ALEXANDROS KAROZAS
Alexandros Karozas wurde in Katerini, am Fuße des Olymps in Griechenland, geboren, das er siebenjährig in Richtung Deutschland verlassen musste. Die Eindrücke seiner Heimat flossen maßgeblich in die Musik seiner ersten LP "Odysseus des Nordens" ein, aber auch seine folgenden CDs, "Hommage a Kavafis", "Der Traum des Ikaros" und "Opus Xenon", zeugen vom Bestreben, moderne und traditionelle Stilelemente, elektronisches und klassisches Instrumentarium, Inspiration und Konstruktion in Übereinstimmung zu bringen. Einer seiner seltenen und beachtlichen Auftritte hatte er beim Millenniumsevent an der Siegessäule in Berlin im Jahr 2000. Musik zu einer gigantischen Lichtshow, inszeniert von Gert Hof (1951 - 2012). Er beteiligte sich an internationalen Produktionen mit Künstlern wie James Brown, Jan Garbarek, Hossam Ramzy, Joan Faulkner, Richard Williams, Steven Rodby, der Band Oregon und arbeitete mit vielen Orchestern, wie das Wiener Kammerorchester, die St. Petersburg State Academic Capella, der Deutschen Oper Berlin sowie dem exzellenten Chor der Wiener Singakademie. Karozas produzierte mehrere Opern und symphonische Werke von Mikis Theodorakis sowie eine Live-CD aus der ALTEN OPER FRANKFURT, die Doppel-CD „Kavafis“ aus dem Wiener Konzerthaus mit George Dalaras und eine „Kavafis“-CD mit dem Iffland-Ring Träger und Schauspieler Bruno Ganz. Sein bedeutendstes kompositorisches Werk ist die Musik zu den Gedichten des griechischen Poeten Konstantinos Kavafis. Karozas lebt in Frankfurt am Main, Istanbul und am Fuße des Olymps in Griechenland.
Wiener Singakademie
Wiener KammerOrchester
Berlin 2000, Millennium Show, Gert Hof
State Academic Capella St. Petersburg
Home Art & Culture Lex Tradition Listen Kavafis Mikis George Press Media Impressum
ALEXANDROS KAROZAS
Alexandros Karozas wurde in Katerini, am Fuße des Olymps in Griechenland, geboren, das er siebenjährig in Richtung Deutschland verlassen musste. Die Eindrücke seiner Heimat flossen maßgeblich in die Musik seiner ersten LP "Odysseus des Nordens" ein, aber auch seine folgenden CDs, "Hommage a Kavafis", "Der Traum des Ikaros" und "Opus Xenon", zeugen vom Bestreben, moderne und traditionelle Stilelemente, elektronisches und klassisches Instrumentarium, Inspiration und Konstruktion in Übereinstimmung zu bringen. Einer seiner seltenen und beachtlichen Auftritte hatte er beim Millenniumsevent an der Siegessäule in Berlin im Jahr 2000. Musik zu einer gigantischen Lichtshow, inszeniert von Gert Hof (1951 - 2012). Er beteiligte sich an internationalen Produktionen mit Künstlern wie James Brown, Jan Garbarek, Hossam Ramzy, Joan Faulkner, Richard Williams, Steven Rodby, der Band Oregon und arbeitete mit vielen Orchestern, wie das Wiener Kammerorchester, die St. Petersburg State Academic Capella, der Deutschen Oper Berlin sowie dem exzellenten Chor der Wiener Singakademie. Karozas produzierte mehrere Opern und symphonische Werke von Mikis Theodorakis sowie eine Live-CD aus der ALTEN OPER FRANKFURT, die Doppel-CD „Kavafis“ aus dem Wiener Konzerthaus mit George Dalaras und eine „Kavafis“-CD mit dem Iffland-Ring Träger und Schauspieler Bruno Ganz. Sein bedeutendstes kompositorisches Werk ist die Musik zu den Gedichten des griechischen Poeten Konstantinos Kavafis. Karozas lebt in Frankfurt am Main, Istanbul und am Fuße des Olymps in Griechenland.
Site Navigation